Exkursionen

Viele Themen kann man theoretisch abhandeln oder sich ins Labor holen. Vor allem in der Geologie ist das aber nur sehr begrenzt möglich. Geologie findet draußen statt! Um geologische Zusammenhänge wirklich verstehen zu können müssen wir hingehen, anschauen, anfassen und manchmal sogar riechen oder schmecken.

Zahlreiche Geländeübungen und Exkursionen in der näheren Umgebung von Salzburg dienen dazu, geologische Arbeitsweisen und Methoden und auch die regionale Geologie unserer Umgebung kennen zu lernen. Salzburg mit seiner Lage am Nordrand der Alpen bietet eines der spannendsten geologischen Gebiete der Welt direkt vor der Haustür. Dennoch gibt es Dinge, die wir hier nicht zeigen können – deshalb gibt es Auslandsexkursionen in Gegenden der Erde, die eben anders sind.

In den vergangenen Jahren wurden jedes Jahr 2-wöchige Exkursionen in verschiedenste Gebiete der Welt durchgeführt, z.B. in den Oman, nach Griechenland, nach Jordanien, Südafrika, Island, Süditalien. Dabei spielt Interdisziplinarität auch eine große Rolle. Überall standen neben der Geologie auch Kultur, Geschichte oder manchmal auch Flora und Fauna des besuchten Landes auf dem Programm.

Island

Südafrika

Süditalien

Ruhrpott

Im nächsten Jahr planen wir der Geologie in einer sehr dicht besiedelten Landschaft mitten in Deutschland – der Metropolregion Ruhr – auf den Grund zu gehen. Jahrhunderte dauernder Kohlebergbau hat die Region sowohl landschaftlich als auch gesellschaftlich geprägt. Wir wollen uns daher hier mit der Interaktion von Menschen und der Geologie befassen und richten diese Exkursion als interdisziplinäre Lehrveranstaltung mit Geographen aus. Hier wird es wieder viel Raum geben, um den eigenen Horizont zu erweitern, also das eigentliche Ziel eines Studiums zu verfolgen.